Öffnungszeiten vom 30.11. bis 12. 12. 2020

Um den vom Land beschlossenen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie zu entsprechen, schränken wir unsere Öffnungszeiten ein und bieten Ihnen individuelle Hörtermine an. 

Damit wir Sie in ruhiger Athmosphäre ohne Wartezeiten gut beraten können, 

Rufen Sie uns an und vereinbaren Ihren persönlichen Hörtermin.
Reguläre Öffnungszeiten:
Donnerstags 10 – 13 Uhr und 14:30 – 18 Uhr.
Freitags von 10 – 13 Uhr und 14:30 – 18 Uhr.
Samstags von 10 – 13 Uhr. 

Individuelle Termine:
Montags, Dienstags und Mittwochs nach Vereinbarung. 
Sie erreichen uns immer unter der Telefon 
0631 – 93002
                                              oder per E-Mail   info@minimot.de
Vielen Dank für Ihr Verständnis, wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Ihr minimot-Team

Tannoy Cheviot 

 

Ein unglaublicher Lautsprecher, Zugegeben,

das Design ?  ja etwas gewöhnungsbedürftig

 

ABER : Dieser Klang it etwas ganz besonderes.......... 

 

NEU eingetroffen und vorführbereit

 

Rufen Sie an und vereinbaren einen Hörtermin

Telefon 0631-93002


...endlich eingetroffen und NEU in Programm:     GRADO Tonabnehmer 

Seit über 60 Jahren fertigt GRADO Tonabnehmer mit Kultstatus. Und bis heute ist für die bei New York beheimatete Manufaktur aufwändige Handarbeit der Schlüssel zum Erfolg. So entstehen Tonabnehmer von außerordentlicher Musikalität. Innovation und Erfahrung sind die Zutaten durch die GRADO zur unangefochtenen Elite zählt. Lassen Sie sich von den legendären Ausnahmeprodukten des kleinen Familienbetriebes entführen - in die emotionale Welt der Musik....

 

 



Diesen Monat mal eine LP Empfehlung:

 

Das neue Album von Bluesvirtuose Joe Bonamassa für 2020                                              € 22,90

Der 43-jährige Gitarrist aus dem Bundesstaat New York ist schon früh durch die Vinylsammlung seines Vaters, in der sich Alben von Eric Clapton, Cream, der Jeff Beck Group und John Mayall & The Bluesbreakers befanden, beeinflusst worden. Diese britischen Blues-Einflüsse haben ihn geprägt und zu dem Musiker gemacht, der er heute ist. “Ich muss so ungefähr 12 Jahre alt gewesen sein, als ich diesen Sound zum ersten Mal hörte und sofort davon gefesselt war. Ich wusste sofort, dass ich genauso sein wollte”, erinnert sich Joe.“Dieses ganze London-Abenteuer”, gibt Bonamassa zu, “war für mich die Erfüllung eines großen Wunsches.”

Die zehn Songs wurden von Joe und einigen englischen Musikgrößen wie dem ehemaligen Whitesnake-Gitarristen Bernie Marsden, ex-Cream Texter Pete Brown und Pianist Jools Holland geschrieben. “Die Songs für dieses Album auch in England zu schreiben war genau richtig”, reflektiert Bonamassa. “Es klingt von Natur aus britisch. Bernie und ich, wir beendeten die Sätze des anderen. Wir sind aus dem gleichen Holz geschnitzt. Bernie musste man nur fragen: ‚Was würden die Briten tun?‘ Und er kam mit all diesen Akkordwechseln und ich dachte nur ‚Ah das ist der Sound‘. Damit bekommt man all diese typischen Tunes hin.“ 

Für die Aufnahmen kamen dann sein langjähriger Produzent Kevin Shirley, sowie seine Musiker Anton Fig (Schlagzeug), Michael Rhodes (Bass) und Reese Wynans (Keyboard) nach London.

Was Joe am Ende abgeliefert hat, ist schließlich das Album, von dem er von Anfang an geträumt hat. 

 

Titel: 

1 When One Door Opens

2 Royal Tea

3 Why Does It Take So Long To Say Goodbye

4 Lookout Man

 

1 High Class Girl

2 A Conversation With Alice

3 I Didn't Think She Would Do It

4 Beyond The Silence

5 Lonely Boy

6 Savannah